Erstellt mit Sparkle

FILM &

FOTOGRAFIE

FOTO

analoge Fotografie

Die Wirklichkeit kann nie ganz eingefangen werden. Das ist auch gut so. Allerdings führt das greifbarere Material des analogen Films oft zu einem tieferen und organischeren Abdruck der Lichtstimmung, der Farben und des Raumes. Ein Gefühl der Wahrheit, das nie aussterben wird.

Pygmalion

Ein Bild. Zwei Betrachtungsweisen.  

 

In den Statuen liegt eine innere Bewegung, die durch die Technik der Doppelbelichtung erahnt wird. Es bleibt jedoch jedem selbst überlassen, ob er die Bewegung freisetzt oder an der steinernen Hülle festhält.

„Ganz lebe sie, glaubt man, Und, wenn nicht abhalte die Scheu, sie versuche Bewegung.“

– Ovid, Metamorphosen

Portraits

Architektur

Musik

Impressum

Angaben nach § 5 TMG:

 

Katharina Schnekenbühl – Fotografie und Film

Erzgießereistraße 22

80335 München

 

Ust-IdNr.: DE308574970